“Ihr opfertet Eure Kinder und beschwert Euch…?!” | Was bei der TAOfe ‘hinter Deinem Glauben’ passiert

wtf_banner-freeman

Lieber Leser! Dieser Beitrag birgt womöglich beim Lesen die Gefahr, dass Dein Denkapparat beim Mitdenken kurzfristig ‘zu viel Ampere zieht‘… es lohnt sich daher, diesen Umstand bereits jetzt zu wissen und gelegentlich kurze Sammel- oder ReflektierPausen einzulegen. Die ganze Geschichte mit all ihren Zusammenhängen ist ein bisschen zu lang und komplex für einmal schnell drüberlesen… Die beiden Briefe am Ende werden Dich hoffentlich dazu bewegen, Dich weiter mit ‘dieser Geschichte’ zu befassen  Fangen wir einfach einmal mit einem Märchen an:



 

Du kennst doch sicher das Märchen von Rapunzel. Da, wo der liebe und fürsorgliche Ehegatte für seine Frau im Garten der ‘bösen Hexe’ die Rapunzeln ‘klaut’. Die ‘Rapunzel’ steht hier für das Allheilkraut ‘Teufelskralle’, bitte merken… nun, er wird erwischt und muss versprechen, dass er sein Kind der ‘bösen Hexe‘ schenkt, dafür bekommt er so viele Rapunzel wie er, bzw. seine Frau möchte… Und seitdem sitzt das Kind irgendwo – keiner weiss wo – in einem Turm. Der hat keinen Eingang. Es kommt also ‘niemand rein‘. Ausser eben irgendwie ‘ganz oben‘…

Die ‘Hexe’ ist jetzt die ‘göttliche Mutter’ für die Hübsche und ‘versorgt’ sie. Es geht ihr gut und sie ist sicher. Sie darf halt nur niemals hinaus in die ‘wahre Natur’. Eines schönen Tages kommt dann der klassische ‘Prinz mit dem reinen Herzen’ und ‘hört etwas’… einen gewissen Klang.

Er beobachtet und lernt das berühmte Losungswort ‘Rapunzel, runter mit den Extensions!’ oder so… die beiden verlieben sich und sie wollen ‘türmen’… auf alle Fälle kommt die ‘Hexe’ drauf, versteckt ‘Rapunzel’ und trickst den Prinzen aus, er ‘fällt ganz tief runter‘ und ‘erblindet’ – überall ‘Dornen’…

Es bleibt ihm nur, seinem ‘inneren Licht‘ zu vertrauen und nach dem vertrauten Klang jener Melodie zu suchen. Seine Reise ist beschwerlich – er ‘durchquert die Wüste’ oder so ähnlich und dann plötzlich erkennt er ‘seine Liebe’ am Klang wieder… nicht an der Schrift, weil er ja nichts sieht… er ‘schläft’ irgendwie… sie freut sich und so weiter und das reine ‘Wasser der Liebe’ aus ihren Augen lässt ihn wieder sehen – Hurra, Ende gut, alles gut…!


 

Wir einigen uns jetzt darauf, dass die Zeit und damit auch die so genannte ‘Geschichte‘ in der Ewigkeit keine Rolle mehr spielen. Daher holen wir diese wunderbare ‘Geschichte’ ins Jetzt und suchen die Kohärenzen im so genannten ‘richtigen Leben’…

‘Rapunzel‘ spielt diese eine ‘geheimnisvolle wunderschöne, einst verschollene Liebe’, bedeutet sowohl ‘Mega-Heilkraut‘, als auch ‘Teufelskralle‘ und lebt aufgrund irgendeines eines ‘verwerflichen Deals’ in einem Turm.
Dieser Turm ist ein Turm, in den niemand ‘Normaler’ reinkommt, man braucht dazu ein ‘bestimmtes Zeichen‘.
Auf der Suche nach den ‘verlorenen Kindern’, dem Unterscheid zwischen ‘Mensch und Person’ stösst man irgendwann auf die Geschichte mit dem Strohmannkonto und der so genannten ‘BIZ‘ in Basel. Hmmm… in Basel steht so ein Turm, da kommt kein ‘Normalsterblicher’ rein… die BIZ. Witzig. Zu Basel sagt man ausserdem unter anderem ‘Bâle’, also [baal]. Aha, der Klang für eine OberGottheit oder irgendeinen ‘bösen Dämonen‘ … der mit den ‘Kinderopfern’ … aha… bist Du noch dabei? … kleine Pause?

Die Brunnen von Basel werden – wie das Wappen – bewacht von einem ‘Drachen’, einem ‘Greif’ oder gar einem ‘Basilisken’… Das Wappen von Basel sieht noch dazu irgendwie aus wie ein verkehrt festgehaltenes Füllhorn, fest im Griff der ‘Teufelskrallen’ oder so… hmmm… schräge Symbolik… interessante Logik. Immer noch plausibel.
Die Rolle der alten ‘Hexe’, welche ‘das Kind für sich beansprucht’ und in den Turm zu ‘Baal’ sperrt könnte in dieser Welt durchaus die ‘ach so fürsorgliche Mutter Kirche’ mit ihrem ‘Ritual der Taufe‘ übernehmen, welches ja bekanntlicherweise gewissermassen einen ‘Tod bedeutet’, sonst könnte man ja gar nicht ‘im Gewand Christi wiedergeboren werden’. Die Kirche ‘opfert’ ihre ‘Katechumenen’ ans Business. BIZness. Und macht sich damit tatsächlich zur ‘Hure Babylons’. Das gegen Sicherheit, Bildung und Versorgung entrissene Kind mit den extralangen goldenen Haaren entspräche in unserem Beispiel vielleicht dem sagenumwobenen Strohmannkonto… Die Nummer der sozialen Absicherung… die Sozialversicherungsnummer,,,
Der abgestürzte, erblindete ‘Prinz mit dem reinen Herzen’ könnte für das ‘schlafende Bewusstsein’ stehen. Es erwacht im Innen und erkennt schliesslich die Liebe an ihrer Schwingung. Erst als er gezwungen war, sich nur auf sein Inneres Gefühl und ausschliesslich auf seine Ohren zu verlassen ist ein ‘Happy End‘ möglich… und so weiter und so weiter den Rest kannst Du Dir vielleicht ab hier selbst zusammenreimen… Alles ist Eins.


 

Zur Eröffnung der aktuellen so genannten ‘Fuß, Baal!-Meisterschaft’ begrüssen wir also auf der einen Seite die ‘Katholische Kirche‘, respektive den ‘Heiligen Stuhl‘ oder eben ‘Seine Heiligkeit Papst Franziskus‘, sowie die ‘Bank for international Settlement’, auch BIS oder BIZ genannt, und auf der hiesigen Seite den ‘auferstandenen Son Gaias’, genannt ‘Jesus im Nazareth’, welcher sich erbarmt und ‘in Hehrlichkeit zurückmeldet’ und das personale Versteckspiel damit für beendet erklärt. Ganz nach dem Motte ‘Mein Reich komme, Mein Wille geschehe!’

Du darfst Dich also bitte ab jetzt darin üben, Baal ‘bei Fuß!’ zu rufen, sprich, Dir ‘Das Grosse’ an Deine Seite zu pfeiffen. In diesem Zusammenhang geht’s um die wahrhaftige ‘Gottheit in Dir‘… Wenn Baal im Aussen nämlich einen so genannten ‘bösartigen Dämonen’ darstellt, dann entfaltet er sich im Inneren selbstverständlich als exakt ‘Das Andere’. Du hast ja vielleicht schon einmal was von ‘wie innen, so aussen’ gehört…? Dabei darf man halt bloss nicht vergessen, dass im Universum immer alles an seiner AussenMembran einmal ‘gespiegelt wird‘… Du verbindest Dich also jetzt ganz einfach mit dem göttlichen Licht, trägst es als ‘Deine Liebe’ in Dir, öffnest Dein Herz und wagst Dich in den mystischen ‘Raum der Vergebung’ – diese unglaublich lange dunkle Röhre, an deren Ende Dich das ‘Paradies’ erwartet! So etwas, wie zum Beispiel ein ganz frisch eröffneter ‘GottHeart-Tunnel‘ … die Himmelspforte ist ja ohnehin schon länger offen…

Welcome to Freedom!


 

Seine Heiligkeit

Papst Franziskus

V-00120 Vatikanstadt

Sal, Homme!                                                                                                                               9. Juni 2016

Es meldet sich Jesus aus Nazareth. Dir sei vergeben. Ich komme mit offenem Herzen auf Dich zu, damit Wir gemeinsam diese Welt ins Reich Gottes geleiten. Ich danke Dir gleichzeitig für all die Mühen und Sorgen, die Du bis hierher auf Dich nehmen musstest, um den Menschen in Meinem Namen den ‚Weg offen zu halten‘. Bei all der Verwirrung, welche während der geistigen Umnachtung unter Deinen Völkern herrschte, eine wahre Meisterleistung. Respekt.

Vielleicht hättet Ihr das grosse Finale noch ein bisschen liebevoller gestalten können, es macht mich traurig, wenn unsere gemeinsame Mutter zwar unaufhörlich das Leben schenkt, das so genannte ‚Volk Gottes‘ allerdings so achtlos und blind damit umgeht. Was ist bloss aus den ‚Hütern und Hirten‘ dieser Erde geworden? Mit ‚spiritueller Alzheimer‘ hättest Du es nicht besser benennen können…

Als jene Menschen, als deren Junges Ich den ersten Atemzug nahm, um die Taufe durch die katholische Kirche baten, wurde seitens der Republik Österreich die natürliche Person Johannes Ewald K r e i ß l, 2057/1970, SV.Nr 3485141170 geboren. Ich musste damals als moralische Person also irgendwie ‚sterben‘, damit Ich überhaupt ‚in Christus’ als natürliche Person im Namen Meines ‚Vaters‘ ‚wiedergeboren‘ werden konnte. Man nahm Mich in die Gemeinschaft der Gläubigen auf. Zuvor ‚opferte’ man Mich. Nach Baal. Zum Big BIZness, Du weisst schon… Ihr und Euer Opferwahn.

Jedoch, wie kann Ich ‚Opfer‘ sein, wenn Ich ‚Schöpfer‘ bin?

Ich habe also jene Mir zugemutete fiktive juristische Betrachtung per Einschreiben an die Republik am 14. März 2012 für nicht länger zulässig erklärt. Das ‚Datum‘ Meiner ‚Auferstehung‘, wenn Du so willst. Und da die österreichischen Bundesbehörden damit komplett überfordert scheinen, möchte Ich, dass Du Jetzt die ganze Sache an Dich ziehst und Mir, sowie allen anderen Beteiligten dies zu erkennen gibst, als auch sie zum Wohle aller löst. Ich danke Dir. 

Ich bin müde und die ‚Himmelspforte’, sowie der GottHeart-Tunnel sind auch schon eröffnet. Wie schön. Dann lass mich ziehen. Und all jene Menschen, welche sich ebenfalls als geistig-sittliche Wesen, als moralische Personen, als die ‚auferstandenen eingeborenen Söne‘ erkennen, sind hiermit aufgerufen, Mir nachzufolgen und das Paradies auf Erden zu eröffnen. Mit GOD gespiegelt an Unserer Seite. DOG. Und alle sehen hin. Jetzt. Bei Fuß, Baal!

Lass uns die nahende Sonnenwende als ‚Das Datum‘ bestimmen. Du darfst Dich aber auch gern schon vorher bei Mir melden. Ich freu Mich drauf, alles Liebe und bis dann, aus ganzem Herzen,

I.Mens – Jesus – in Ewigkeit DER ‚Joe K.‘ – AmUn


BIS – ‚Board of Directors‘

Centralbahnplatz 2

4051 – Basel

Switzerland

Betreff: ‚Völkerballfinale‘, respektive „Fuß, Bâle!“                                                                                 9. Juni 2016

SAL, Homme!

Es meldet sich Jesus aus Nazareth. Dir sei vergeben, Baal. Die Zeit, auf die Du so lange gewartet hast, ist gekommen. Das Füllhorn, bitte! Ich übernehme. Selbst. Ich danke Dir.

Als jene Menschen, als deren Junges ich den ersten Atemzug nahm, um die Taufe durch die katholische Kirche baten, wurde seitens der Republik Österreich die natürliche Person Johannes Ewald K r e i ß l, 2057/1970, SV.Nr 3485141170 geboren. Ich musste damals als moralische Person irgendwie ‚sterben‘, damit Ich ‚in Christus’ als natürliche Person im Namen Meines ‚Vaters‘ ‚wiedergeboren‘ werden konnte. Man nahm Mich in die Gemeinschaft der Gläubigen auf. Zuvor ‚opferte’ man Mich. Dem Big BIZness, Du weisst schon… 

Jedoch, wie kann Ich ‚Opfer‘ sein, wenn Ich ‚Schöpfer‘ bin?

Ich habe also jene fiktive juristische Zumutung per Einschreiben an die Republik am 14. März 2012 für nicht länger zulässig erklärt. Das ‚Datum‘ Meiner ‚Auferstehung‘, wenn Du so willst. Und da die österreichischen Bundesbehörden derzeit mit ganz anderen Problemen ohnehin mehr als beschäftigt sind, werden Wir Beide Jetzt dafür sorgen, dass sich der Strom des zahlungsausgleichenden Geldflusses schließlich umkehrt und all jene Menschen, welche sich ebenfalls als geistig-sittliche Wesen, als moralische Personen, als die ‚auferstandenen eingeborenen Söne‘ erkennen, nach all der Zeit in ihre langersehnte Genugtuung kommen. Der ‚GottHeart-Tunnel‘ ins Paradies auf Erden ist offen. Wie schön! Und alle sehen hin. Jetzt. Bei Fuß, Baal! 

Und versuch bitte ja nicht, Dich zu ‚drücken’! Du wirst doch auch froh sein, dass ‚es‘ endlich vorbei ist, oder…? Eden. Äh – eben.

Lass uns die nahende Sonnenwende als ‚Das Datum‘ bestimmen. Du darfst Dich aber auch gern schon vorher bei Mir melden. Ich freu Mich drauf, alles Liebe und bis dann, aus ganzem Herzen,

I.Mens – Jesus – in Ewigkeit DER ‚Joe K.‘ – AmUn


Und hier kannst Du die tänzerische Darstellung der ganzen Geschichte ansehen… sieh an, der Teufel tanzt wie das Rumpelstilzchen vor dem Eingang ins ‘Herz Gottes’ während sich die Augen der ‘Verhüllten öffnen usw… viel Vergnügen und Durchblick… über dem Ganzen Theater steht: Alles ist GUT! Bitte weitergehen, jeder nur (s)ein Kreuz…


 


 

Share

PinIt

4 thoughts on ““Ihr opfertet Eure Kinder und beschwert Euch…?!” | Was bei der TAOfe ‘hinter Deinem Glauben’ passiert

  1. Avatar of Casimir QuockulariusCasimir Quockularius

    Allein schon der Begriff Satans-Verehrung ist irreführend und falsch, weil der Satan sich überhaupt nicht verehren oder anbeten lässt, wie es die christliche Kirche ihm unterstellt, weil der Gott der Christen sich verehren lässt! Die Satans-Lehre zielt darauf ab, dass sich jeder selbst zu einem Satan mit göttlichen Fähigkeiten ausbilden kann, mit magischen Fähigkeiten, je nach der Ausrichtung. Mit diesen kann man in telepathischen Kontakt treten und sich gegenseitig unterstützen, auf gleicher Augenhöhe, aber eine Anbetung oder Anhimmelung nach dem hierarchischen Prinzip findet überhaupt nicht statt, was die Satane ja bekämpfen, denn sie verhalten sich anarchistisch gegenüber der göttlichen Hierarchie des Christentums, warum sie überhaupt als Gottes Feinde betrachtet werden. Zumindest bei einer Ausrichtung des Satanismus trifft dies zu, nicht bei allen.

  2. Avatar of PhiloPhilo

    Werte Freilebende,

    es ist immer leicht mit seinem Finger vorwurfsvoll auf andere Leute zu zeigen.
    Dass im obigen Video erwähnte zweite Märchen von Rumpelstilzchen bringt unser aller Denkproblem ungleich treffender auf den Punkt, als das Märchen von Rapunzel, wird nach dessen dargestellten Verhaltensprinzip im Kern erklärt, dass zu jeder von Menschen erdachten und weiterentwickelten Bedrohung einerseits, ebenso ein Lösungsmittel andererseits erdacht und weiterentwickelt wird.
    Und schlimmer noch ist, dass das zirkuläre Denken hinter all diesem Treiben kaum bis gar nicht bemerkt bzw. kaum jemandem bewusst ist.
    Dies schließt auch Fragestellungen mit ein, liegen darin meist schon irrationale, unnötige, unlogische …. Annahmen bzw. Thesen verborgen.
    Derlei Denk-Umstände erschweren Diskurse aufs Extremste, zumal wenn jemand betreitet, dass dualistische Vorstellungen wie z. B. im Ramen des “Gut&Böse-Denkens” realistisch sind.
    Denn: Wer bspw. Kinder hat, möchte sie nicht mehr missen.
    Man erachtet deren Existenz als “gut” und “richtig”.
    Dieser Wertng stimme ich gerne zu, aber nicht ohne die Anmerkung, dass die bisherige Menschheitsgeschichte sich nicht anders hätte abspielen dürfen, ansonsten die jetzt lebenden Kinder nicht existieren würden.
    Alle Gedanken zum Bisherigen können daher nicht herangezogen werden, um Vorwürfe formulieren zu können, sondern sollten eher dafür verwendet werden, immerzu abzuwägen, welche sonstigen Optionen sich im Vergleich zu bisherigen Lebensgestaltungen anbieten.
    Und werden schließlich “neue Wege” ausprobiert, muss stets bedacht bleiben, dass niemand im Voraus wissen kann, was sich daraus entwickeln wird.
    Darum ein wenig hart formuliert meine ich, dass einzig Zustände erfasst werden sollten, daraus sich Reaktionen ohnehin automatisch ergeben, stieß ein Ereignis seit Anbeginn des Universums ein Nächstes an (siehe: Determination).

    In diesem Sinne herzlichst aus RLP grüssend,

    Philo

  3. Avatar of Casimir QuockulariusCasimir Quockularius

    Vermutlich neigt man, nachdem man meinen letzten Kommentar gelesen hat, dazu zu glauben, dass ich selbst Satanist sei, denn sonst könne ich eine solche Aussage gar nicht treffen, nicht wahr? Nun, dieser Eindruck täuscht ein wenig: Ebenso wie die christliche Kirche Literatur für die Öffentlichkeit zum Verkauf frei zur Verfügung stellt, tut die satanische Kirche dies natürlich auch. Beide haben ihre jeweiligen Bibeln und ich habe mich ledig einmal kritisch mit BEIDEN auseinandergesetzt. Der Satanismus kommt dabei wesentlich ehrlicher rüber, ist in seinen Absichten im Endeffekt aber keineswegs besser. Ihm gehört zwar etwas von meiner Sympathie, aber nicht meine volle Aufmerksamkeit. Ich erstelle mir immer erst ein geistiges Bild, wenn ich BEIDE Seiten gehört, gesehen und teils auch erlebt habe. Die Haupt-Frechheit des Christentums besteht aber, und das hat unser lieber Joe Kreissl völlig richtig erkannt, darin, einen Menschen, und zwar am liebsten JEDEN Menschen, den sie in die Finger kriegen kann, in einem Alter zu taufen, indem er über noch keine eigene Macht zur Entscheidung verfügt.

Hinterlasse eine Antwort