Heini Staudinger – unerwünschte Zivilcourage

wtf_banner-freund

Was passiert eigentlich, wenn man sich als Unternehmer nicht alles gefallen lässt. Vor allem dann nicht, wenn man dabei Gutes tut. Heini Staudinger probiert‘s aus. Er hat sich von seinen Freunden, Mitarbeitern und Kunden ‘Geld‘ ausgeborgt um seinen Betrieb auszubauen und sich dabei mit der FMA, der Finanzmarktaufsicht angelegt…

Ein mutiger Österreicher der stehenbleibt, auch wenn ihn der systemische Gegenwind voll trifft. Respekt. Wir freuen uns auf ein Wtf! – Couch – Gespräch.

Share

PinIt

One thought on “Heini Staudinger – unerwünschte Zivilcourage

Hinterlasse eine Antwort