• Sina posted an update 3 years, 1 month ago

    Krieg und Frieden in unserm Innern

    Ich weiß nicht wann es angefangen hat, und ich weiß nicht warum es passiert. Aber ich weiß, es läuft mit uns Menschen sehr viel verkehrt.
    Und die Auswirkungen sehen wir auf der ganzen Welt. Dort, wo man vermeintlichen Wohlstand genießt, leidet der Geist an irgendeinem Wahnsinn.
    Weil alles miteinander verbunden ist, spüren wir überall die Auswirkungen dieses Wahnsinns. In der Geschichte der Menschheit ist viel passiert und man kann die vielen Verbrechen und Grausamkeiten nicht ausblenden. Vor allem: es hat nie aufgehört.
    Warum ich glaube, dass die Deutschen eine Schlüsselrolle für all das Dilemma übernehmen? Die Antwort weiß ich nicht, aber ich spüre es, dass hier der Dreh- und Angelpunkt dafür liegt.
    Es spitzt sich zu, wie Ruhe vor dem Sturm. Jede Lüge kommt irgendwann ans Tageslicht. Daher sieht man immer mehr die deutsche Orientierungslosigkeit, die sich von Generation zu Generation immer mehr bemerkbar macht.
    „Teile und herrsche“ war das Schneeballprinzip, welches die Welt überzog, obwohl Schneeballsysteme verboten sind. Aber nichts funktioniert besser…vor allem für die Obersten der Pyramide. Anders formuliert könnte man die Sache auch „Spalte und schaffe Abhängigkeiten“ nennen.
    Wenn man die normale Entwicklung von Lebewesen anschaut, sieht man, dass die Natur automatisch alles ins Gleichgewicht bringt.
    Warum also die Menschen nicht? Weil der Mensch über ein Bewusstsein verfügt, welches den Naturgesetzen widersetzt. Da wo die Natur aus dem Gleichgewicht geraten ist, war immer nur der Mensch beteiligt. Weil er Gott spielt. Ohne jegliche Demut und Dankbarkeit an ihren Schöpferplaneten. Die Sucht nach Macht, Neid und Gier sind die Wurzeln.
    Kann mich erinnern als ich als Kind Westernfilme geschaut habe. Dort wollten immer die Cowboys den Indianern das Gold rauben. Warum aber Gold? Ist Gold die Essenz des Lebens? Wenn man in spirituelle Lehren schaut, findet man, dass goldenes Licht dem Schöpfer gleichgesetzt ist. Kommt aus Arroganz des Egos der Gedanke Gott zu spielen, die menschliche Verbundenheit zu vergessen, um sich über alle zu erheben? Mir fällt jedenfalls die Gier nach Gold auf, die für blutiges Morden verantwortlich ist. Aus dieser Gier nach Gold erschufen kluge Köpfe des Geldsystems mit dem betrügerischen Zinseszins, der den völligen Ausgleich einer finanziellen Schuld gänzlich zur Unmöglichkeit macht. Das ist in vollem Maße ein Gegensatz zum Haushaltsgrundsatz, dass Einnahmen und Ausgaben sich decken müssen, für einen ausgeglichenen Haushalt nach dem Haushaltsgesetz. Ist es nicht eine riesengroße Ironie, die hier infiltriert wurde?
    Das reine Wesen der menschlichen Natur ist fleißig und kreativ. Aber dies wurde durch dieses perverse Geldsystem unterdrückt, da es auf alle Fälle Verlierer kreiert. Nämlich die fleißigsten und kreativsten vergeben ihr Potenzial für die, die den betrügerischen Tricks folgen. Deshalb arbeiten heutzutage die Menschen vor allem in Deutschland nur für die Zinsen für Geld was aus dem Nichts geschaffen wird, und den Großen ohne Zutun in die Tasche wandert. Dies hat nichts zu tun, das Geld in der Realwirtschaft im Umlauf sein muss.
    Die Unterdrückung dieses menschlichen Wesens durch die egogesteuerte Unmenschlichkeit hält Neid und Gier am Leben durch maßlose Ungerechtigkeit.
    Ohne diese Sache hätte der Mensch in Ruhe leben können, und gemeinsam gute Dinge schaffen können. Vor allem die Deutschen waren immer wieder sehr fleißig und haben Dinge geschafft und erbaut. Diese Besonderen Dinge machten andere Menschen neidig, statt dieses den anderen Menschen einfach gleich zu tun.
    Denn sie vergaßen, dass wir letztendlich alle gleich sind. Besonders aber wir in Deutschland haben lange an dieser Herzensliebe festgehalten, sind der bedingungslosen liebe gefolgt, und die hat alles erduldet und ertragen. Wir haben eine Schuld angenommen, für einen bestialischen Völkermord, den wir begangen haben sollen, um dafür auf Ewigkeit ausbluten zu müssen. Die Ironie daran ist, dass dieser Völkermord an den Deutschen begangen wurde. Aber diese Tatsache der Wahrheit ist per Gesetz verboten. Muss man die Wahrheit mit einem Gesetz schützen? Denn die Wahrheit IST…
    Schützen muss man nur die Lüge, damit sie als solches bestehen bleibt.
    Deshalb gibt es einen Fakt, den kaum jemand weiß: die Deutschen arbeiten die meisten Stunden, und bekommen den wenigsten Lohn für ihre Arbeitskraft. So wird das Potenzial wegen einer „angeblichen Schuld“ die nach vielen Historikern gar nicht vorhanden ist, verheizt.
    Dass dies nur zu einem Krieg im Inneren führen kann erklärt sich von selbst.
    Wir haben einen „falschen Wohlstand“ in Form von hochentwickelter Technologie, die uns vorgaugelt einer hohen menschlichen Entwicklung gleichzustehen. Tatsächlich sind das aber nur materielle Werte, und die Entwicklung des Geistes liegt brach. Dazu kommt ein gemachtes Trauma, welches jede Generation zur nächsten unverarbeitet weiter trägt…und sich so immer mehr Unaufgearbeitetes zu einem Päckchen voll Wahnsinn zusammenschnürt.
    In vielen Ländern finden wir nicht unseren modernen Wohlstand, aber sicher gebundene Kinder an ihre Eltern. Ganz nüchtern betrachtet braucht man nicht mal Kenntnisse in der geschichtlichen Entwicklung, um zu merken, dass hier etwas nicht stimmen kann. Woher diese Ungleichgewichte an verschiedenen Stellen der Welt?
    Dazu kann ich in erster Linie eigene Erfahrungen und meine eigene Verwirrtheit dokumentieren, die aus folgenden generationsübergreifenden Traumata behaftet sind. Die Generation meiner Großeltern erlebten das Trauma der Weltkriege, welcher zum Installieren einer Lüge in Form einer angeblichen Schuld infiltriert wurde – wider den Tatsachen des Mordes am eigenen Volk. Diese Dinge unverarbeitet hatten Auswirkungen an die nächste Generation meiner Eltern, die aber keinen Bezug dazu finden konnten, da ein Auseinandersetzen und Verarbeiten der Sache unterdrückt wurde. Kinder merken aber, wenn etwas nicht stimmt. Es entsteht Unsicherheit, die Kinder, wenn sie nichts Greifbares dazu bekommen, sich selbst anlasten, was auch wiederum traumatisiert und gestörte Eltern – Kind – Bindungen hervorruft. Diese bindungsgestörten Kinder werden Erwachsen und es kam die nächste Generation zu Welt zu der ich mit Geburtsjahr 1980 gehöre. Zusätzlich zum Päckchen meiner Großeltern erlebten meine Eltern das Trauma von Mauerbau und Mauerfall. All das erschuf unsichtbares Leid, welches bei meiner Generation noch im größeren Maße zum Tragen kommt. Ich nenne es Orientierungslosigkeit uns unsicheren Eltern-Kind-Bindungen. Wenn man das aus diesem Weitblick betrachtet, sieht man also, dass es nicht richtig ist, zu sagen, die Eltern sind Schuld… An was? Und hier liegt der Schlüssel…einer erfundenen Schuld, die in Wahrheit großes erfahrenes Leid selbst war. Eine Leidensgeschichte mit grenzenlosen Auswirkungen an Orientierungslosigkeit und Verlust der menschlichen Werte.
    Deshalb ist die Häufigkeit der gescheiterten Existenzen in meiner Generation zu finden. Dass dies Auswirkungen auf die Generation unserer Kinder hat, versteht sich von selbst.
    Die Aufarbeitung der Traumata wurde gezielt verhindert, indem man für uns eine Vollzeitbeschäftigung schuf. Man achte auf den Wortstamm ….Beschäftigung. Man muss uns also beschäftigen, damit wir nicht auf dumme Gedanken kommen?! Wir sollen uns eben nicht mit dem Wesentlichen beschäftigen – nämlich mit der Aufarbeitung unserer Geschichte. Unsere Aufgabe soll ein Kampf um Existenz und ums Überleben sein. Ein Kampf um vermeintlichen Wohlstand in Form von Geld. Denn die Abhängigkeit ans Geld wurde so groß gestaltet, dass man das „gut Leben“ ans Geld gebunden hat.
    Würde man dies bei anderen Tierarten sehen, gäbe es heute keine glücklichen Tiere, die zufrieden in der Sonne liegen und schlafen. Nur der Mensch hat einen Alltag, wo er dem Geld hinterher hetzen muss und kann nicht die Sonne genießen außer 14 Tage im Jahr. Und dann sind wir glücklich.
    Und die Völker die es könnten, denen ihr Land wurde vorsätzlich zerstört, wegen angeblicher Verletzung der Menschenrechte, doch in Wahrheit ist es wegen derer Bodenschätze. Wenn wir also intelligent und hoch entwickelt sind, weshalb dulden wir diesen Zustand?
    Weil in uns selbst der Krieg tobt, und eine Traumaaufarbeitung verhindert wird, und das zeigt sich im Außen. Es ist an der Zeit Stopp zu sagen. Dieses Stopp wird sicher keinen Krieg im Außen beenden. Aber vielleicht ist es der erste Schritt für Waffenstillstand…um endlich Zeit zu finden, die Situation zu analysieren, welche Dinge der Vergangenheit zu solch einer Gegenwart führten. Dabei wird man sicher immer einen Schuldigen finden, der unser Trauma verursacht hat. Aber es ist an der Zeit neue Wege zu suchen, ohne Urteile zu fällen, die zu Trennung führen.
    Wir können die Vergangenheit nur stehen lassen, nachdem wir die Wahrheit erkannt haben, und uns von unserem emotionalen Trauma befreien. Dies geht nur in einem vertrauensvollen Miteinander in einer Gruppe von einer kleinen Anzahl von Menschen. Und es ist Zeit für dieses Stopp.
    Denn ich betrachte mein Kind, welches die Hin- und Hergerissenheit der Generationen am meisten zu spüren bekommt.
    Suchen die Kinder Orientierung, bringt sie unsere Orientierungslosigkeit vollkommen durcheinander, weil keiner mehr den Kindern „ehrliche“ Werte vermitteln kann, welche sich über Generationen bewährt haben, weil dies nicht funktioniert, ohne das gesellschaftliche Trauma auszublenden. Denn irgendwann schreit der letzte Lebenswille nach Befreiung aus dem Gefängnis des Verstandes.
    Ich sehe es an meiner Tochter, die einen unsagbaren Willen hat, und sie sich nicht verbiegen lässt. Sie wehrt sich gegen all die Infiltrierungen mit Händen und Füßen, die bereits mit dem Gang in den Kindergarten einsetzen. Nach psychotherapeutischem Ansatz muss das Kind funktionieren. Es finden Dinge statt, die nicht sein dürfen. Laut Katalog der kindlichen Entwicklung z.bsp. ein Wutanfall. Da wird gefragt: wie alt ist ihr Kind? 4 ½ Jahre…, nein, in diesem Alter darf das nicht mehr sein, dass dürfen sie nicht zulassen. Ich soll also nicht zulassen was ist. Also muss ich einen Weg finden, mein Kind zu zwingen, dass es seine Gefühle unterdrückt. Ich sage euch: genau diese Sache führt zum Krieg in euch. Zum Krieg in euren Kindern.
    Denn alles was ihr fühlt und was unverarbeitet in euch schlummert passt nicht in gesellschaftliche Konzepte, die mit Spaltung und Trennung arbeiten.
    Denn womit wird ein anständiges ansehnliches Leben gleichgesetzt? Mit einer guten Arbeit die viel Geld bringt, damit man keine Probleme hat. Ein gutes Auto zu fahren, zweimal im Jahr einen Urlaub zu machen ins Ausland und die Hobbys unserer Kinder zu finanzieren, die halt auch vom Geld abhängig sind. Erfüllt man diese Maßstäbe nicht, passt man schon nicht ganz ins Bild und gehört zu den Problemfamilien.
    Als Elternteil einer solchen Problemfamilie wirst Du dich auf Grund der gesellschaftlichen Prägung schlecht fühlen, und eine Art „schlechtes Gewissen“ mit Dir umhertragen, nicht zu genügen. Nicht genügen? Genau darum geht es. Wir leben in einer Mangelgesellschaft. Eine Mangelgesellschaft, die den Menschen vermittelt man hat „finanziell“ zu genügen weil das der einzige und wahre Wert ist.
    Und weil das ein Kreislauf ist, dem viele nicht gerecht werden können, es aber pausenlos versuchen, bleibt keine Zeit um die Dinge auszugleichen, die kein Mangel sein müssten. Nämlich das Leben der Menschlichkeit und der Gemeinschaft in Vertrauen, wo man untereinander Probleme gemeinsam trägt und sich auffängt. Es wird vergessen, nicht gesehen…im Streben nach den „aufgesetzten“ Werten und dem ausüben einer Vollzeitbeschäftigung, die einen trotzdem nur mäßig entlohnt. Denn ausreichende Entlohnung schafft Zeit zum Nachdenken. Dies könnte aber gefährlich werden für die Machthaber. Nicht das sich die Menschen der Lügen bewusst werden. Also weiter beschäftigen…für unzureichendes Geld…um die Menschen, die in der Lage zu denken wären, im Rad der Zukunftsangst nie bei sich selbst ankommen zu lassen. Das ist der Krieg in uns, und der Krieg den man im Außen überall auf der Welt sieht.
    Also suche den Frieden in Dir, und du wirst auch den Frieden im Außen irgendwann leben dürfen…
    Es fängt in deinem Herzen an!